czspenderu
Ekumakad.cz ›› home
 
 
 

Jahresbericht der Ökumenischen Akademie für das Jahr 2017

13. 12. 2018 -

2017 setzten wir alternative Lösungsansätze für die gegenwärtigen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Probleme durch und transformierten diese gleichzeitig bei konkreten Projekten in die Praxis. Unsere Vision ist nach wie vor eine sozial gerechte, nachhaltige und tolerante gesellschaft. 2017 trugen dazu mehrere Neuheiten bei. Nach einer längeren Pause führten wir wieder die Versendung der „Neuigkeiten aus der Ökumenischen Akademie“ ein und verschickten insgesamt 6 Ausgaben. Dann nahmen wir eine neue Mitgliedsorganisation auf – die Religionsgemeinschaft der Tschechischen Unitarier. Gleichzeitig wurde die Ökumenische Akademie zur Mitgliedsorganisation von zwei Netzwerken – dem europäischen Netzwerk für Soziale Solidarische Ökonomie RIPESS Europe und der Tschechischen Frauenlobby. Wir setzen also die Vernetzung und Kooperationserweiterung auf lokaler und internationaler Ebene erfolgreich fort.

Jahresbericht der Ökumenischen Akademie für das Jahr 2016

31. 8. 2017 - Karolína Silná

Das Jahr 2016 brachte uns in Vielem eine Wende. Wir begingen das 20. Gründungsjubiläum der Ökumenischen Akademie (ÖA), und im Mai haben wir uns von ihrem Gründer und Direktor Jiří Silný verabschiedet. Mehr können sie in dem Jahresbericht der Ökumenischen Akademie für das Jahr 2016 lesen.

Der Weg der Ökumenischen Akademie

2. 8. 2016 - Jiří Silný
"Für mich persönlich besteht die Außergewöhnlichkeit und schwierige Vertretbarkeit der ÖA, die ich zwanzig Jahre lang leitete, in der Offenheit, im Bemühen um Überschreitung von Grenzen und der Suche breiterer Zusammenhänge, im Prozess des Lernens: zwischen dem Persönlichen, dem Lokalen und dem Globalen; zwischen Praxis und Re exion; zwischen dem Ratio- nellen, Spirituellen und Ethischen. Ich denke, dass es ein guter Weg ist." - schreibt Jiří Silný, der Gründer und ehemaliger Direktor der Ökumenischen Akademie, in dem Text "Der Weg der Ökumenischen Akademie", der zum 20. Jahrestag die Geschichte der ÖA zusammenfasst.

Bildungsreisen

20. 5. 2011 - Jiří Silný
Zusammen mit der Ökumenischen Akademie Prag e.V. in den Charme Prags eintauchen. Ob bei einer Bierverkostung in einer der zahlreichen Brauerein, oder in einer der typisch urigen Kneipen. Ob zu Fuß, per Bus oder per Schiff - Prag zu erkunden bedeutet immer Geschichte lebendig zu erleben. Nirgendwo ist es leichter Wissen, Erfahrungsaustausch, Kultur und Unterhaltung miteinander zu verknüpfen. Doch anstatt widerwillig ein unpassendes Angebot wahrzunehmen oder mühselig selbst etwas zu organisieren können sie getrost uns die Planung ihrer individuellen Reise überlassen. Ob Tagung, thematische Studienfahrt oder Klassenfahrt, wir setzen Ihren Vorstellungen keine Grenzen.

EIN LEBEN ZWISCHEN OST UND WEST– zum Gedenken an Josef L. Hromadka

14. 10. 2009 - Dr. Wieland Zademach
Autor je německý evangelický teolog (ročník 1943)

Mittelosteuropa: Transformationen, Identitäten und Herausforderungen

9. 10. 2009 - Jiří Silný
Vortrag während der Tagung „Stumme Krise im Osten. 20 Jahre Transformation im Zeichen der Globalisierung“, Evangelische Akademie Meissen, 2. - 4. 10. 2009

Ende der Opferung

9. 10. 2009 - Jiří Silný
Predigt von Jiří Silný am 4. Oktober im Dom zu Meißen (Tagung Stumme Krise im Osten)

Soziale Verantwortung als Herausforderung in Tschechien

8. 9. 2008 - Jiří Silný, Social Watch
Trotz einer noch relativ gerechten Wohlstandverteilung öffnet sich in Tschechien die Schere zwischen Arm und Reich. Nach einer Reihe an Privatisierungen – so im Bereich Wohnen – ist nun das Gesundheitswesen an der Reihe. Der Staat zieht sich sukzessive aus seiner Verantwortung zurück
Der Artikel basiert zum Teil auf Material des diesjährigen Social Watch Report der Tschechischen Republik, an dem sich die Ökumenische Akademie als Koordinatorin der tschechischen Social Watch Koalition beteiligte.
Der Artikel wurde in den "Nachrichten und Stellungnahmen der Katholischen Sozialakadmie Österreichs" am 12.06.2008 publiziert

Entwicklungspolitik und die Rolle der Kirchen

7. 1. 2008 -
Beitrag von dr. Manfred Kullessa bei der der Tagung Gerechtigkeit in und mit Europa –
Beiträge der Bürgergesellschaft und der Kirchen, Prag, November 2007. Veranstaltet vom Landesverbände Bayern und Sachsen der Evangelischen Akademikerschaft in Deutschland e.V. und der Ökumenische Akademie Prag
In Kooperation mit der 3. Europäischen ökumenischen Versammlung und mit der Kampagne Tschechien gegen Armut.
Unterstützt von dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und der EKD

DOKUMENT: WORT AUS MEIßEN

29. 3. 2007 -
Das Wort der 93 Teilnehmenden der Tagung „Solidarität - die andere Globalisierung“ vom 23. bis 25. März 2007 in Meißen, organisiert von der Evangelischen Akademie Meißen, der Arbeitsstelle Eine Welt in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, dem Leipziger Missionswerk und dem Ökumenischen Informationszentrum, Dresden.

1 | 2 | 3 | »

Další články ›
 
 
 
Ekumenická akademie

Sokolovská 50
186 00 - Praha 8 - Karlín
tel./fax: +420 272 737 077
ekumakad@ekumakad.cz
www.ekumakad.cz
IČ: 638 36 009